FORMULAR

Kontakt- und Supportanfragen

Wenn Sie Fragen haben und nicht weiterkommen, schreiben Sie uns eine Nachricht und wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Wählen Sie Ihre Thematik (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

ALLGEMEINE FRAGEN

FAQ

In unseren Rubrik: Downloads FAQ finden Sie auf einige gängige Fragen Antworten. Sollte Ihr Thema nicht behandelt sein, so füllen Sie bitte das links stehende Kontaktformular für Ihre Anfrage aus. Wir antworten Ihnen schnellstmöglich.

AutoSat2 DVB (bis BJ 2008):
Ein Teil der bereits digitalen Receiver war noch zusätzlich mit Analogreceivern ausgestattet. Die Umschaltung erfolgt über die blaue Taste auf der Fernbedienung (A/D). Achten Sie darauf, dass nach dem Einschalten der Anlage der digitale Receiver (DVB) aktiviert ist. Rechts im TV erscheint der Schriftzug DVB oder analog. Alternativ können Sie den AutoSat2 DVB Steuerungsreceiver auch mit einem langen Tastendruck einschalten, dann wird das Gerät in seinen Auslieferzustand zurückgesetzt und dieser ist digital.

AutoSat2 DVB (bis BJ 2008):
Es empfiehlt sich den Steuerungsreceiver AutoSat2 DVB durch die neue digitale Steuerung AutoSat2 Control und den LNB durch einen Monoblock LNB zum gleichzeitigen Empfang von ASTRA1 und HOTBIRD zu ersetzen. Die neue Steuerbox richtet dann den Satellitenspiegel für den gleichzeitigen Empfang von ASTRA1 und HOTBIRD aus. Üblicherweise wird dann die DiSEqC Steuerung sowohl in der Steuerung als auch im Satellitenreceiver aktiviert. ASTRA1 erhält die Position B oder 2. HOTBIRD erhält die Position A oder 1. Ihr Satellitenreceiver muß HD-fähig sein und kann dann wie bei jeder Hausanlage auch auf beide Satelliten gleichzeitig zugreifen. Lästige Umschaltzeiten durch erneutes Pointen des Spiegels entfallen somit.

Das ist die Fehlermeldung für LNB Kurzschluß oder aber naheliegend „Kurzschluß auf der LNB Leitung“. Ich tippe jetzt mal ohne die Vorgeschichte zu kennen darauf, dass die Steuerung an einer früher analog betriebenen Außeneinheit eingesetzt wurde, d.h. das Antennenkabel ist gut und gerne über 10 Jahre alt. Das bedeutet, dass jetzt die Verschleißgrenze erreicht wurde und das Antennenkabel in der Drehanlage gebrochen ist.

Einfache Abhilfe und Test:
Antennenleitung an der Controlbox abziehen und einschalten, wenn dann die Fehlermeldung weg ist, ist schon mal bewiesen, dass der Kurzschluß auf der Leitung oder am LNB vorhanden ist.
Dann eine neue Antennenleitung besorgen (5 m Ring gibt es fertig konfektioniert in jedem guten Elektroladen) und damit quasi einen Bypass legen. Also oben am LNB das neue Antennenkabel anschrauben, durch eine Dachluke gehen und dann an die Steuerung wieder anschließen. Genug Leitung oben an der Anlage lassen, damit sich diese nicht verklemmen kann. Dann das ganze nochmal ausprobieren. Wenn dann die Fehlermeldung weg ist und der Satellit gefunden wurde, ist meine Vermutung der defekten Antennenleitung bewiesen. Dann muß im letzten Schritt diese Leitung ausgetauscht werden. Hierfür empfiehlt es sich die Antennenleitung bei uns zu bestellen, damit der Innenleiter keine Stahlanteile enthält und nicht nach kurzer Zeit erneut bricht.

Der Spiegel kann grundsätzlich schon neu lackiert werden, man muß dabei nur beachten, dass keine Metallic Lacke und auch keine hochglänzenden Lacke verwendet werden dürfen, da sonst das Signal zum einen leicht gestreut werden kann und im anderen Fall ein optischer Brennpunkt entsteht, der dazu führt, dass das LNB im wahrsten Sinne des Wortes abbrennen kann, wenn die Sonne genau hinter dem Satelliten steht und das ist mindestens zweimal im Jahr der Fall.

Unsere Anlagen sind wartungsfrei. Wenn da nicht altersbedingt (> 10 Jahre) oder durch Beschädigung von außen in der Kunstoffabdeckhaube der Mechanik ein Riß entsteht, besteht kein Grund aktiv zu werden. Zwischen Antennenarm und Abdeckhaube befinden sich zwei UV beständige Dichtringe. Diese kann man bei Gelgenheit auf Funktion prüfen, weil sonst Wasser in das Innere der Anlage gelangen kann. Aber das war’s dann auch schon. Abzuschmieren ist da nichts.

Vermutlich ist die Anlage nur leicht dejustiert da der Antennenarm auf der Antriebswelle durchgerutscht ist.

Abhilfe:
Mit einem 13er Gabelschlüssel die beiden Schrauben an der Motormechanik nur lösen, nicht herausdrehen. Steuerung einschalten und nach ca. 10 sec wieder ausschalten. Eventuell den Ausschaltvorgang wiederholen bis die rote LED nicht mehr flackert. Dann die beiden Schrauben wieder fest (EasySat + AutoSat Light = 25 Nm, AutoSat2 = 30 Nm) anziehen.
Fertig.

SATELLITEN- & REISEMOBILTECHNIK

Downloadbereich

Um das für Ihre Anlage richtige Softwareupdate zu erhalten, kontaktieren Sie uns bitte mit nebenstehendem Kontaktformular unter Angabe der Seriennummer Ihrer Steuerung. Diese finden Sie auf der Geräteunterseite.