Doppeljubiläum bei Crystop GmbH

35 Jahre Crystop – 25 Jahre AutoSat – gestern schon an morgen gedacht –

Die Firma Crystop GmbH in der Reisemobilbranche bekannt geworden mit dem Produkt AutoSat wurde 1980 unter dem Namen Crystop Display Gesellschaft für Anzeigesysteme mbH ins Handelsregister eingetragen. Die damals angemeldete Tätigkeit war die Entwicklung, Fertigung und der Vertrieb von Anzeigesystemen. Diese Anzeigesysteme sind die heute unverzichtbaren LCD’s, die damals noch in Deutschland, besser gesagt Karlsruhe entwickelt und produziert wurden.

Crystop war und ist schon immer ein Spezialist für kundenspezifische Elektronikentwicklung gewesen. Sowohl Bildverarbeitungssysteme zur Qualitätsprüfung, Elektronikentwicklungen für Automobilhersteller und die Pharmaindustrie, Zeitsteuerungen für Bewässerungsanlagen oder Fotostudios zählen zu den vielen Entwicklungen der Crystop GmbH.

Ende der 1980er-Jahre folgte der Schritt in die Reisemobil-Branche. Elektronische Überwachungssysteme wurden für namhafte Hersteller entwickelt und produziert. Im Mai 1991 war es soweit, auf dem Clou Liner-Treffen der Firma Niesmann + Bischoff in Saarbrücken wurde die erste vollautomatische Satellitenanlage präsentiert. Von Anfang an stand der Namen AutoSat für Funktionalität und Zuverlässigkeit. Noch heute sind diese ersten AutoSat Anlagen im Einsatz. Die Präsentation fand damals noch auf einem Biertisch statt und hatte für großes Aufsehen gesorgt, da vollautomatischer Satelliten-Empfang im Reisemobil derzeit noch undenkbar gewesen war. Im gleichen Jahr folgte die Präsentation auf dem Caravan-Salon, damals noch in Essen. Die heutigen Geschäftsführer Dipl.-Ing. Martin Nierlich und Ronny Sing saßen voller Stolz hinter einem kleinen Camping-Klapptisch, auf der die AutoSat ausgestellt wurde.

Heute wie schon damals legt Crystop viel Wert auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion im „eigenen Ländle“, sichert somit wertvolle Arbeitsplätze und kann so ständig mit innovativen Weiterentwicklungen glänzen. Die kinderleichte und kostengünstige Nachrüstung einer AutoSat-Anlage von analog auf digital ist ein Paradebeispiel hierfür.

Ein weiterer Meilensteine in der nunmehr 35 jährigen Firmengeschichte ist die vom Bundesministerium für Forschung und Entwicklung geförderte Entwicklung einer schnellen und kostengünstigen Satellitensendeanlage für das zukunftsträchtige KA-Band. Damit konnten neue Märkte im Broadcasting und BOS-Bereich erschlossen werden.

Kundennähe und ein vielfach gelobter excellenter Service gepaart mit ständiger Innovation sind der Garant für den Erfolg.